History

            

                            

 

Die „älteren“ unter uns erinnern sich an die tollen 80er/90er Jahre, als noch zur Musik „richtig“ getanzt wurde
und in manchem Festzelt die Stimmung den Siedepunkt überschritt, wenn die Life-Band Deep Purple, Polo Hofer, Queen
oder andere Blockbusters performt hat.

Aus dieser Szene stammt: „fonkefloog“.
Es sind alles gestandene Musiker aus bekannten Life-Party-Bands: „Sunray“, „Moonlights“, „Wild Geese“ und „Toledos“.
Nach ein paar ruhigeren Jahren, hat man sich wieder zusammengefunden um ein Revival, aktualisiert auf die heutigen Ansprüche zu machen.

Die „Blockbusters“ aus den 80er/90er stellen das Grundgerüst. Aber auch neue, aktuelle Songs fliessen in das vielseitige Repertoir ein.
Angereichert mit Sängerinnen, Vier-Stimmigen Gesangspassagen und Musikern die ihr Instrument beherrschen ergibt dies ein einzigartiges
Live-Spektalel, das den Funken zum Publikum überspringen lässt.

Ideal für Alle die in den alten Zeiten schwelgen wollen und perfekt für junge Leute, die auf Party – Live – Musik stehen.

 fonkefloog: Coole Songs – Heisser Sound

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Januar 2019: Ein Wechsel auf der Position des Keyboarders!

Robi Wandeler, unser Keyboarder, hat uns im Sommer 2018 mitgeteilt, dass er musikalisch kürzer treten will und
deshalb seinen Rücktritt aus der Band per 2019 gibt. Wir haben das natürlich mit Bedauern zur Kenntnis genommen.
Robi gehört zum „Inventar“ von Fonkefloog, denn seit über 10 Jahren hat er mit seinen Intros, Solis und Background
den Fonkefloog Sound mitgeprägt.
Mit ihm verliert Fonkefloog einen versierten Musiker, der über jahrzehntelange Erfahrung im Performen von Live-Musik verfügt.
Aber natürlich respektieren wir den Entscheid.

Wir werden Robi als Musiker und als guten Kollegen vermissen. Vielen Dank für die vielen schönen Jahre!

Wie findet man einen guten Keyboarder? Das ist nicht so einfach? Aber dank guter Beziehungen
und einem Inserat wurde Urs Unternährer auf uns aufmerksam.
Urs kam zu einer Fonkefloog Probe und spielte auch gleich ein paar Songs mit.
Und auch hier flog der Funke sofort: Gegenseitige Liebe auf den ersten Blick. Urs ist Berufsmusiker und gibt Instrumentenunterricht.
Ausserdem hat er sein Leben lang in verschiedenen Livebands gespielt. Er ist ein Vollblutmusiker, wie aus dem Bilderbuch
und auf dem Keyboard ein absoluter Perfektionist.
Seine Parts bei ABBA, Gölä usw. tönen wie die Originals, die man von den Tonträgern her im Ohr hat.
Ausserdem passt Urs auch als Mensch perfekt in unsere Band. Urs spielt seit Februar bei uns mit und hat bereits die Fasnachtsauftritte bestritten.
So schnell hat er unser komplexes Repertoire, das aus über 100 Stücken besteht, gelernt!
Dass wir heute solche Profis für uns begeistern können, zeugt über den erfolgreichen Weg, den Fonkefloog seit Jahren geht!

Mit Urs hat Fonkefloog noch einmal einen weiteren Schub bekommen und wir sind sehr stolz, dass ein so exzellenter Musiker in unseren Reihen mitspielt. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie schnell ein Jahr vergeht… 2018 verging im (Fonke-) Floog!

2018 war ein sehr erfolgreiches Jahr. Dass Fonkefloog für gute Stimmung an jeder Party steht, beginnt sich immer mehr herumzusprechen.
Zum ersten Mal hatten wir mehr Anfragen für Auftritte, als wir annehmen konnten. Leider mussten wir deshalb ein paar Absagen verteilen.
Es lohnt sich in Zukunft uns rechtzeitig zu buchen.

High Lights 2018 waren die tollen Fasnachtsauftritte in Buttisholz und in Hildisrieden im riesigen Festzelt.
In Erinnerung bleiben werden uns auch die stimmungsvollen Sommerauftritte, allen voran im Seeland, wo es uns gelang trotz schlechtem Wetter,
ein grosses Publikum anzuziehen.
Schön zu sehen, wie unsere Fan-Basis weiter wächst und bereits eine stattliche Zahl erreicht hat. Fonkefloog kennt man inzwischen.

Aber auch die kleinen Highlights wie der Auftritt im Caribean Village in Nottwil bei der Swiss Life oder der private Geburtstagsauftritt,
der wegen schlechtem Wetter in der „Küche“ stattfand, machen immer wieder riesig Spass.

Abgerundet durch die 3 Auftritte am Oktoberfest des Jodlerwirts und weitere erlebnisreiche Veranstaltungen schauen wir auf ein äusserst
erfolgreiches Jahr zurück und die Vorfreude auf die Zukunft ist riesig.

Ja, es macht grossen Spass für Euch LIVE aufzuspielen!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2017 gipfelte in einem  fulminanten Auftritt vor mehreren tausend Zuhörern am Städtlifäscht in Sursee

Roli B., Festbesucher, meinte: „Die werden ja immer noch besser!“

Das ist auf den Nenner gebracht das Fazit des ersten halben Jahres 2017.
Wir werden auf der Bühne immer routinierter ohne die Spielfreude zu verlieren.

Anfangs Jahr lagen die Prioritäten auf den Fasnachtsauftritten, an denen wir gehörig für Stimmung sorgten.
Es gipfelte am Fasnachtssonntag in Beromünster, wo wir den neuen von Markus komponierten  „FC Gunzwil Song“        präsentierten.
Ein Ohrwurm, der sich bereits im Umfeld des FCG gefressen hat; zu hören und zu sehen auch auf You Tube.
Es folgten verschiedene Auftritte mit mehr Priorität auf Musik zum Tanzen.

Und dann gipfelte das erste Halbjahr in einem fulminanten Feuerwerk der Musik am Städtlifäscht in Sursee. „fonkefloog“ durfte wiederum den Hauptpart am Samstagabend 19:30 bis 22:00 Uhr auf der Hauptbühne übernehmen.
Das Wetter spielte mit und die einmalige Kulisse inspirierte die Musiker, vor allem die beiden tollen Sängerinnen, Eva und Cordula, zu Höchstleistungen.
Der „Fonke floog“ schon beim ersten Stück (Queen: I want to break free), das Feuer explodierte förmlich in der Mitte als Cordula von
Adele „Rolling in the deep“ anstimmte und loderte bis zum Schluss: Beatles „Hey Jude“.
Der „fonkefloog“ Sound begeisterte die mehreren tausend Besucher und bereitete allen eine magische Nacht. Halt eben typisch „fonkefloog“!

Jetzt freuen wir uns auf eine kurze Sommerpause und dann geht es voller Freude in die zweite Hälfte, wo wieder viele  Höhepunkte warten:  
Sommernachtsfest Buochs, Motocross Grosswangen, Oktoberfest in Luzern (Jodlerwirt) und Ruswil und vieles mehr.
Wäre schön dich an einem dieser Anlässe zu treffen. Dann wirst auch Du feststellen:

„Hey, die sind ja wirklich noch besser geworden!!!“

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein sensationelles Jahr 2016 für “fonkefloog“ mit den Highlights im Sommer in Gunzwil und Sursee vor jeweils über 2000 begeisterten Fans!!!

Ein tolles Jahr mit einigen Aufritten neigt sich dem Ende zu. Eigentlich ist es das Ziel unserer Amateurband pro Monat höchstens 1 Mal zu spielen;
doch aufgrund der grossen Nachfrage liessen wir uns zu ein paar Auftritten mehr hinreissen.

Neben den lustigen Fasnachtsauftritten, dem originellen Einachser-Rennen und der fröhlichen Gewerbeausstellung Buttisholz,
stachen natürlich die beiden Sommerauftritte heraus. Am Jugendmusikfest in Gunzwil feierten wir mit 2000 Fans aller Altersgruppen.
Hier zeigte es sich deutlich, dass unsere Musik ein Publikum von jung bis alt  - von 9 bis 99 - anspricht.
Auch für den Auftritt am Städtlifäscht Sursee am Samstag Abend auf der Hauptbühne konnten wir das Partypublikum fesseln.
Sehr viele blieben stehen, tanzten,  sangen mit und hatten mit unseren Songs eine tollen Abend.

Zusätzlich gab es auch die kleineren Auftritte wie an den „Honky Tonk“ in Luzern und Sursee, Turnerabend Cham etc, die viel Spass machen.
Aber auch die vielen privaten Anlässe wie Hochzeiten und Geburtstage wurden mit „fonkefloog“ zu einmaligen Partyerlebnissen!

 Allen Auftritten ist gemeinsam, dass innert kurzer Zeit der „Fonke floog“ und sofort Stimmung aufkam. Wir freuen uns auf viele tolle Erlebnisse mit Euch im 2017, denn

„fonkefloog“ macht auch DEINEN Anlass zur MEGA-PARTY!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fasnachtssonntag 7. Februar 2016: Nach dem Fasnachtsumzug in Ettiswil in der Barhalle

Ein Marathonauftritt war angesagt. Spielbeginn nach dem Umzug um 16:00 Uhr, Schluss um Mitternacht.
Aber die 8 Stunden wurden unterbrochen durch 3 Guggenmusigauftritt, einem Showauftritt und einer einstündigen Pause mit DJ.
Ansonsten hat fonkefloog die ganze Zeit gespielt. Und es kam wieder sensationell an. Obwohl das Publikum am Abend ein anderes war,
als am Nachmittag sind die Funken die ganze Zeit geflogen und die Stimmung war absolut toll.

Den Höhepunkt aber bildete bei diesem Auftritt unser Gitarrist Kurt. Er hatte noch kurzfristig den Fasnachtshit von Andreas Gabalier arrangiert.
Beim Einspielen haben wir ihn eingeübt und dann gleich im ersten Block gespielt.
Kurt hat nicht nur gesungen sondern war auch mit der Lederhose im richtigen Outfit auf der Bühne.

Und dass „HULAPALU“ ein richtiger Fasnachtshit ist, sah man dem Publikum an.
Die haben zum Teil lauter gesungen, als die Band gespielt hat! Und das Hulapalu wurde immer wieder verlangt …
sodass wir es am Schluss 4 Mal gespielt haben.

Sonst haben wir praktisch nichts repetiert! Tja inzwischen ist unser Repertoir richtig gross geworden.
Da sind sicher ein paar Sachen dabei, die Du noch nie gehört hast. Also unbedingt an unseren nächsten Auftritt kommen!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schmutziger Donnerstag 4. Februar 2016: Dorffasnacht Ruswil, Zelt der Volleyballerinnen

Es ist schon heikel 2 Jahre hintereinander beim gleichen Anlass aufzutreten.
Vor allem, wenn es so ein erfolgreicher Auftritt war wie letztes Jahr bei den Volleyballerinnen von „Rusmu“.
Trotzdem haben wir die Anfrage gerne angenommen und haben es auch nicht bereut: Denn es war noch besser als 2015.
Von Anfang an war tolle Stimmung und nach 30 Minuten war das Zelt so voll, dass man sich von der Bühne aus in 15 Minuten nicht raus
auf die Toilette kämpfen konnte und wieder zurück auf die Bühne.

Tolle Stimmung mit Klatschen, Singen, „Gompen“ und zwischendurch Wunderkerzli und „Omeschmuse“.
Halt alles wie ein richtiger Fasnachtsanlass sein soll. Speziell gefeiert wurde Lokalmatador und Schlagzeuger Jimmy,
der mit seinen heissen Rhytmen die Stimmung speziell anheizte. Ein toller Fasnachtsauftritt der wieder mal das Richtige „fonkefloog“-Feeling verbreitet hat.
Schade für jeden, der es verpasst hat!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Samstag 30. Januar 2016: Carneval der Gloggereschränzer in Buttisholz

Der Vorstand der Gloggereschränzer wollte es ganz genau wissen: Eine 5er Delegation besuchte uns im Sommer im Probelokal und lies uns vorspielen,
bevor sie „fonkefloog“ engagierten … aber ich denke nicht, dass sie es bereut haben.

Im Party Bar Zelt fühlten wir uns mit den beiden Verstärkertürmen wie an einem grossen Rockkonzert und so ging es dann auch zu und her.
Um 21:30 Uhr spielten wir den ersten Song und der „Funke flog“ sofort zum Publikum über. Innert kürzester Zeit hatte es sich wohl rumgesprochen,
dass eine tolle Band spielt, denn schon bald war Zelt bumsvoll. Und was dann folgte war wiederum Stimmung pur.
Bei den lauten, schnellen Sachen wurde mitgeklatscht und gefeiert; bei den ruhigeren Sachen wurde laut mitgesungen
und die Wunderkerzli kamen zum Einsatz. Vor allem war das High-Light die 45 Minuten Schlagerparade mit den besten Hits von früher und heute,
die wir extra für Buttisholz einstudiert haben. Gesamthaft 4 Stunden spielte fonkefloog fast nonstop und um 1:30 übernahm dann der DJ wieder.

Auch hier wurden uns viele Komplimente zugetragen und unsere Sängerinnen werden jetzt schon auf der Strasse erkannt
und angesprochen auf die tollen Auftritte …

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag 16. Januar 2016: Turnerabend Cham

Wollen die Besucher eines Turnerabends heutzutage wirklich noch Lifemusik und Tanz/Unterhaltung????    Ja! …  und wie die das wollen.

Etwas gemischte Gefühle hatten wir schon, hatten wir doch schon lange nicht mehr nach einem Vereinsanlass gespielt.
Aber was dann in Cham abgegangen ist, das war fantastisch. Schon beim zweiten Lied stürmten 3 junge gelenkige Turner auf die Bühne
und machten eine Choreographie zu unserem Stück und 2 Songs später, war dann die Bühne mit Tanzfreudigen bestens belegt.
„fonkefloog“ zog alle Tanz- und Stimmungsregister und es kam super an. Es wurde getanzt; alleine, zu zweit, in Gruppen, mit Choreographie.
Ein sensationeller Abend, der allen gefallen hat und „fonkefloog“ wieder viele Komplimente einbrachte.

Und etwas muss noch gesagt sein:

Turner können es zwar nicht besser, aber ganz bestimmt länger.

Um 2.00 Uhr war die Tanzbühne noch immer voll und keine Konditionsschwächen wurde gezeigt.
Es wurde noch immer Vollgas gerockt und so mussten wir noch 3 Zugaben spielen, bevor das „Turner-Chränzli“ seinen Abschluss fand.

Danke Chamer Turner; das war toll!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

November / Dezember 2015: Probezeit für die Stimmungsauftritte im 2016

Wir ziehen uns in den Probekeller zurück, denn wir wollen noch besser werden.
Es stehen im ersten Halbjahr 2016 mit den Fasnachtsauftritten und weiteren Events Stimmungsauftritte an.
Deshalb wollen wir uns da mit ein paar Stimmungs-Medleys noch aufrüsten.
Im Weiteren sollen natürlich auch wieder ein paar neue Stücke dazukommen. Das ist immer sehr zeitintensiv, aber auch sehr motivierend.
Wir freuen uns darauf; aber natürlich auch auf den Januar, wenn der Funke wieder fliegen wird und wir mit unserem Publikum wieder Partys feiern können.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag 6. November 2015: Honky Tonk Festival in Sursee

Jetzt hat auch Sursee sein Honky Tonk Festival!
Und was für eines: Live Bands aus verschiedenen Stilrichtungen performen in verschiedenen Lokalen in Sursee, alles ist restlos ausverkauft
und mittendrin fonkefloog im El Mosquito!
Zuerst wurden wir von der erstklassigen mexikanischen Küche verwöhnt, dann wurden die Tische beiseite geschoben
(wie Polo schon sagte: „D’ Stüehl ewäg, mer bruche Platz för  d’ Bei“). Und trotz kleinen Platzverhältnissen fanden sich sofort viele Fans ein,
die auf den fonkefloog Sound total abgefahren sind.
Was vor allem auffiel war, dass viele junge Leute kamen die unsere Band noch nicht kannten und dann aber völlig von unserem Party-Stimmungs-Sound
begeistert waren. Vor allem das neue Status Quo Medley ist voll eingefahren.
So wurde es schliesslich fast 2 Uhr bis wir nach 4 Zugaben (inkl. „All about the bass“ auf speziellen Wunsch zum 2. Mal) endlich den Stecker zogen.
Ein sensationelles Erlebnis und an dieser Stelle ein dickes Kompliment und Dankeschön an die Organisatoren und das Team vom El Mosquito.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag 16. 10 2015: Diner im Restaurant „Quai 4“ in Luzern mit Live Musik

 Als es sich herumsprach, dass fonkefloog am 16. Oktober im Quai 4 einen Auftritt hat, waren die Sitzplätze ziemlich schnell ausverkauft.
Zum einen wurde man vom Quai 4 Küchenteam ab 18:00 Uhr kulinarisch verwöhnt, zum anderen ab 20:00 Uhr dann auch noch akustisch von fonkefloog.
Und die Band spielte ganz gross auf. So gingen die ersten beiden Blöcke fast im Stil eines Konzertes über die Bühne.
Die Gäste sassen und hörten zu und beklatschten jedes Stück einzeln mit einem Sonderapplaus.
So kamen unsere Sängerinnen auch mal mit leisen Stücken richtig zur Geltung.
Aber nach dem Dessert zog dann Fonkefloog mit dem Discomedley und der Hüttenparty richtig los.
Trotz feuertechnischem Wunderkerzeverbot flog der Funke rüber und am Ende blieb niemand mehr auf dem Stuhl sitzen.
Der letzte Block war dann noch da um den Abend ausklingen zu lassen und kurz nach 24:00 Uhr war Schluss.
Ein Abend der wiederum alle Anwesenden total begeisterte und zeigte wie toll sich fonkefloog in diesem Jahr weiterentwickelt hat

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag 13.9.2015: fonkefloog auf YOU-TUBE

Unsere SPONO Hymne hat es auf YOU-TUBE geschafft.

Hier der Link zu Youtube  FLY SPONO FLY

Ein schönes Symbol, dass die Band
fonke – F L O O G  mit einem Adler in die Lüfte abhebt. Passt doch, oder?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag 12.9.2015: FLY SPONO FLY

Zum ersten Heimspiel von SPONO sollte neben dem neuen LOGO und Namen auch die neue Hymne präsentiert werden.
Leider konnte nicht die ganze Band dabei sein, aber die beiden Sängerinnen und Bassist Markus performten die neue SPONO Hymne live.
Zuerst im kleinen Rahmen als Vorpremiere für die Sponsoren und anschiessend um 19:00 Uhr in der grossen Sporthalle vor über 500 Zuschauern vor dem Match.
Die Hymne besteht aus einem schnellen Teil mit Fangesang und einem langsamen, Hymnenartigen Teil „FLY SPONO FLY“.
Und dass die Hymne ankommt zeigte sich sofort. Sofort wurde mitgeklatscht und beim zweiten Refrain mitgesungen.
Das Publikum stand und die Hände wippten hin und her und es fehlten nur noch die Wunderkerzen. Ein unvergesslicher Auftritt und ein schönes Gefühl,
dass in Zukunft bei jedem SPONO Heimspiel unsere Hymne ein paar Mal abgespielt wird.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dienstag 8.9.2015: Studioaufnahmen der neuen SPONO Hymne

Im Mai wurde fonkefloog angefragt ob sie für den Vice-Schweizermeister im Frauenhandball, SPONO Nottwil, eine Hymne komponieren und einspielen würden.
Gerne nahm man diesen Auftrag an, obwohl die Ausgangslage ziemlich kompliziert tönte: Eine langsame Hymne, die aber Stimmung bringt und zum mitklatschen;
in Dialekt zum Mitsingen aber passend zum neuen „englischen“ Mannschaftsnamen „SPONO Eagles“.
Unser Bassist und Hobby-Komponist Markus machte sich an die Aufgabe und das Resultat durfte sich durchaus sehen lassen.
Über den Sommer hin wurde an Text und Harmonie gefeilt und intensiv eingeübt. Schliesslich war der Studiotermin bei Koni Willimann, Recplay Rickenbach, am 8.9.2015.
Dann wurde der fertige Song unter den kritischen Augen und Ohren von Urs Wey, Präsident SPONO, auf Tonträger gebannt. Und das Resultat lässt sich durchaus hören…

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag 4. Juli 2015: Städtlifäscht Sursee

Ein spezieller Auftritt:
Schliesslich kommt es nicht alle Tage vor, dass wir mit „KUNZ“, „Willi Tell“ und anderen bekannten Schweizer Show-Grössen (fast)
auf derselben Bühne spielen. Am Städtlifäscht Sursee spielten wir von 17:00 bis 20:00 Uhr auf dem Judenplatz;
Wobei unsere Sängerin Cordula nur den „halben“ Auftritt mitmachte. Obwohl sie keine 10 Meter von der Bühne weg wohnt,
war sie erst ab 18:30 Uhr dabei. Cordula kam direkt aus den Ferien zurück und blieb am Flughafen Paris für 4 Stunden stecken.
Dass fonkefloog aber auch zu fünft toll spielt, konnte man bei den ersten beiden Blöcken feststellen. Aber als dann ab 18:30 Uhr auch
noch „Rockröhre“ Cordula mitmachte, wurde noch mal „eine Schippe draufgelegt“. Und die Zuschauer (sogar die Heavy Metal Fans von der Verpflegung)
waren total begeistert und hätten gerne noch mehr gehört, als um 20:00 Uhr leider der Auftritt schon wieder vorüber war.
Wobei das war gut so: Die Hitze auf der Bühne war fast unerträglich. Die Sonne knallte vom Himmel und unser Gitarist Kurt hatte nachher einen veritablen Sonnenbrand.
Aber wir geben alles für unser Publikum und halten sogar solche brutalen Verhältnisse aus.
Trotzdem hoffen wir natürlich, dass der grosse Erfolg den Veranstalter veranlasst uns das nächste Jahr für den Abend auf der zentralen Bühne zu buchen.
Nicht nur wegen der Sonne, sondern weil dann noch ein paar Hundert Festteilnehmer mehr sich vom fonkefloog Sound anstecken lassen können.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

April/Mai 2015: Diverse Privatanlässe (Geburtstagspartys, Firmenevents etc.)

Es scheint sich herumzusprechen, dass fonkefloog auch ein Geheimtip für die kleinen Partys ist,
die dann auch ganz GROSS herauskommen. Wir werden immer mehr für Geburtstage (vor allem zu 50. und Hochzeiten etc. angefragt).
Wenn es unser Terminplan zulässt, sagen wir da natürlich auch gerne zu (Rechtzeitig anfragen ist von Vorteil).
Und es zeigt sich auch, dass mit fonkefloog sich jeder Anlass sehr schnell zu einer gediegenen, stimmungsvollen Party entwickelt.
Da hat fonkefloog das richtige Gefühl wann welches Stück passt um dem Abend die richtige Dramatik zu verleihen.
Und plötzlich steht ein Gast als Sänger auf der Bühne und zieht mit fonkefloog als Begleitband die grosse Show ab (Gruss an Helmuth).
Oder soll es ein persönliches Geburtstagslied sein, mit eigener Melodie und persönlichem Text …
kein Problem: „Schwöschterherz, Enoteca da Ramundo, S’ Brot vom Fischer Beck, Zonftmeister Martin der 1.“ à Alles fonkefloog Orgniale!!!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag 20.3.2015: Auftritt am Honky Tonk Luzern im Crazy Cactus

Es war nicht unser erster Auftritt im Crazy Cactus, aber das erste Mal im Rahmen des Honky Tonk, Luzern.
Und natürlich war es für uns ein ganz spezieller Auftritt, kommt doch nicht jede Band dazu an diesem renommierten
Live-Band Spektakel teilzunehmen.
Zusammen mit der Countryband „The Tenessee Heartbreakers“ teilten wir uns diesen Auftritt
und wir durften den ersten Part von 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr übernehmen.
Wir liessen es etwas ruhig angehen, da viele Personen noch am Essen waren (à Die TEX-MEX Spezialitäten sind SUPERKLASSE).
Aber spätestens ab 21.00 Uhr zogen wir ein bisschen an und gingen mit ABBA, QUEEN, Beatles etc. in die Offensive.
Und wieder mal flog der Funke rüber. Es war einfach toll, wie die anwesenden Musikfreunde sich anstecken liessen.
Und als wir dann um 22:00 Uhr die 45 Non-Stop Hüttenparty mit einem Stimmungshit nach dem anderen „abfeuerten“
kochte nicht nur das Essen sondern der ganze Saal.
Es wurde gesungen, getanzt, gefeiert; eben eine richtige Party wie immer wenn fonkefloog loslässt.
 

Um 23.00 übernahmen dann die Tenessee Heartbreakers und unterhielten das Publikum
bis in die Morgenstunden mit Country Musik vom feinsten.
Herzlichen Dank auch nach an dieser Stelle an unsere Kollegen, dass wir über ihre Anlage spielen durften.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fasnachtssonntag 15.2.2015: Roter Löwen Hildisrieden

Nach dem Fasnachtsumzug war im Roten Löwen Hildisrieden Unterhaltung mit fonkefloog angesagt.
Schon vor 16:00 Uhr füllte sich der Saal und bald auch die Tanzbühne. fonkefloog glänzte mit Schunkelparade, Polonaise,
Stimmungsmedley und der neu einstudierten „Hüttenparty“ (45 Minuten Non-Stop Stimmungshits).
Sodass alle Fasnächtler voll auf Ihre Kosten kamen und den Fasnachtssonntag und –Abend bei fetziger Musik
und tollem Ambiente im Saal vom Roten Löwen verbringen konnten.
Erst gegen 22.00 Uhr setzte fonkefloog zum letzten Stück an und hat bewiesen, dass das breite Repertoire
fast 6 Stunden beste Stimmung und Unterhaltung bringt.
Ein ganz toller Fasnachtsauftritt mit vielen bleibenden fasnächtlichen Eindrücken!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schmutziger Donnerstag 12.2.2015: Fasnacht in Ruswil

Dass es in einem Barzelt nicht immer ein DJ sein muss, das hat fonkefloog am Schmutzigen Donnerstag in Ruswil bewiesen.
Mit dem fetzigen Sound und den Stimmungshits brachte fonkefloog eine ganz tolle Stimmung
und mit 4 Stunden (fast) Non-Stop Unterhaltung haben sich alle Fasnächtler in Ruswil ganz toll unterhalten.
Natürlich gehörte das Verteilen von Feuerzeugen und Wunderkerzli auch dazu, was diesen einmaligen fonkefloog Effekt gab.
Leider haben es die Wunderkerzli nie über die ersten 4 dichtgedrängten Reihen am Bühnenrand gebracht,
aber der Sound und die Stimmung verbreitete sich bis in die letzte Ecke des Zeltes.
Ganz toll unterstützt wurden wir vom Fanclub unseres Gitaristen Kurt: Die Elite der Guschtibärgbrätscher Buttisholz.
So waren die 4 Stunden Live-Unterhaltung viel zu schnell vorbei und die Zuhörer und auch fonkefloog um ein tolles Erlebnis reicher.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag 31.1.2015: Auftritt Kantonalbank Luzern Skitag in Sörenberg

Vor diesem Auftritt hatten wir grossen Respekt: Nicht musikalisch, sondern transporttechnisch.
Es standen an: Transport per Gondelbahn, Ratrack und eine abenteuerliche Fahrt auf dem Schlittelweg mit Auto und Anhänger!
Denn der Auftritt führte ins Skigebiet Sörenberg!

Aber alles hat tadellos geklappt, sodass wir uns ganz auf das musikalische konzentrieren konnten.
Ab 16:00 Uhr durften wir auf der Rossweid die Siegerehrung umrahmen.
Da waren die Banker noch etwas zurückhaltend, aber schnell war dann das Eis gebrochen.
Als wir jeweils die 3 Erstplatzierten mit einem „Mer Gratuliere“ (Congratulations) belohnten klatschten bereits alle mit …
und es wäre schon fast richtig Stimmung aufgekommen, hätten wir nicht auf 18:00 Uhr in die Schwand dislozieren müssen;
notabene auf dem Open-Air Ratrack.

 In der Schwand wartete bereits der Rest der Band.
Alles war aufgestellt Kurts Gitarre, Marks Bass und die Mikrophone wurden eingestöpselt und pünktlich um 18:00 Uhr gings los.
Gleich mit einem Mallorca-Stimmungs-Potpuri um den Kantonalbänklern die Wartezeit auf das Fondue zu verkürzen.
Während dem Essen unterhielten wir mit ein paar Perlen aus unserem Repertoire.
Und zum verdauen hiess es dann: Schunkelparade und Polonaise – und das in den Skischuhen.
Und wie die sonst als eher kühl in Ihren Business-Anzügen eingestuften Banker da mitmachten war phantastisch.
Es war Stimmung pur, wie an einem Fasnachtsmaskenball.

Wer gemeint hatte, dass damit der Stimmungshöhepunkt bereits erreicht war, sah sich getäuscht.
Die Fonkeflöögler erholten sich bei einem Steak mit Pommes Frites kurz und dann ging die Post ab.
Die neu einstudierte „Hüttenparty“ passte nicht nur zur Lokalität, sondern kam auch sensationell an.
Eine ganze Stunde spielte fonkefloog nonstop einen Stimmungshit nach dem andern – von „Deep Purple“ über Status Quo
zu „Spider Murphy Gang“ – von DJ Oetzi über Tina Turner bis zu Udo Jürgens – und natürlich durfte auch ABBA und Beatles nicht fehlen.
Das Publikum machte sensationell mit und feierte in Skischuhen in die Nacht hinein.
Und  spornte fonkefloog zu Höchstleistungen an und verlangte nach Zugaben.
Doch um halb 10 war Schluss, denn die Talabfahrt und die Busse warteten. Zum Glück: Sonst würden wir wohl jetzt noch spielen.
Zum letzten Mal wurden nochmals die Wunderkerzli angezündet und dann war ein verrückter Auftritt vorbei.
Und man muss sagen: Die Luzerner Kantonalbank ist nicht nur „Meine Bank“ sondern eine Bank mit dem tollsten Personal!

 Jetzt freuen wir uns auf die beiden Fasnachtsauftritte. Die Hauptprobe ist stimmungstechnisch auf jeden Fall sensationell gelungen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.11.2014 Crazy Auftritt im Crazy Cactus

 Am Samstag 22.11.2014 war es endlich soweit: Der erste Auftritt von fonkefloog in unserer Kantonshauptstadt Luzern stand an.
Das Crazy Cactus (früher Isebähnli) hat ja eine reiche Musiktradition und schon manch berühmte Band hat da ihre musikalischen Spuren hinterlassen.
Das liess uns zwar nicht vor Ehrfurcht erstarren, aber erfüllte uns doch mit einem gewissen Respekt und Stolz.

Aber als dann um 21:00 Uhr die Restaurantbesucher gesättigt waren und wir unseren Auftritt starten konnten, waren wir schon sehr schnell in unserem Element.
Bereits sehr routiniert brachten wir die Songs rüber, sodass innert kürzester Zeit der Funke zum Publikum rüberfloog.
Die bekannten Country Songs von Eva, die Rocksongs von Jimmy, die Hits von Kurt und die Blockuster von Rockröhre Cordula kamen wieder fantastisch an
und begeisterten das Publikum so sehr, dass wir erst nach 1:00 Uhr und nach mehreren Zugaben von der Bühne konnten.

Ein toller Auftritt den wir voraussichtlich am Honky Tonk im nächsten März wiederholen können.
Und da man im Crazy Cactus auch phantastisch isst (wie wir selbst feststellen konnten), empfehlen wir möglichst schnell einen Platz für den nächsten März zu reservieren.
Sonst geht es Euch wie ein paar Fans bei diesem Auftritt, die keinen Platz mehr bekamen …

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18.10.2014 RUSMUSIC: Die Post ging ab in Jimmys stimmungsvollem Musiklokal

 

Wer noch nie im Eventlokal von Jimmys RUSMUSIC war, hat was verpasst.

Alle, die am letzten Samstag Abend zum ersten Mal diese Bar betraten,
waren sofort total begeistert. Das Lokal ist im Stil der amerikanischen „Hard-Rock“ Cafes dekoriert
und steht diesen von der Ambience her überhaupt nichts nach.

Also genau die richtige Kulisse um eine legendäre „fonkefloog“ Party zu feiern. Und dass es den Musikern richtig Spass gemacht hat,
das merkte man Ihnen von Beginn weg an. Mit einem Lachen auf dem Gesicht, einem Scherz auf dem Mund und viel Bewegung
heizten Sie dem Publikum richtig ein.
„Ond de Fonke floog sofort“. Schon beim dritten Stück klatschte der ganze Saal mit und diese tolle Stimmung sollte sich den ganzen Abend durchziehen. Ein bekannter Ohrwurm folgte auf den anderen und es wurde gesungen, geschunkelt, applaudiert,
getanzt … und der Schweiss und das Bier flossen in Strömen.
Fonkefloog rockte den Saal!

Und zwischendurch wurde es dann plötzlich ganz leise, denn unsere Rockröhre Cordula hat auch ein unheimliches Feeling
für die langsamen Stücke. Und wenn dann die (Gratis-) Feuerzeuge und die Wunderkerzli noch brannten, so war das Hühnerhaut pur
(„Do esch Voice of Switzerland e Seich degege“, wie ein begeisterter Fan sagte).
So feierte die fonkefloog Schar 4 Stunden fast Nonstop zu dem tollen Sound.

Vor allem die neuen Stücke (Discomeldey, Status Quo Aniversary Waltz und die neuen deutschen Schlager) kamen fantastisch an.
Das zeigt, dass sich fonkefloog mit dem Stimmungs-Sound in die richtige Richtung entwickelt
und dafür mit dem neuen Schlagzeuger Jimmy genau den richtigen „Antreiber“ gefunden hat.

Ein für alle Seiten gelungener Anlass, der wohl von jetzt an im Jahreskalender von fonkefloog (und manchem Fan) einen Stammplatz hat.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18.10.2014: RUSMUSIC: Hits à gogo!!!

Wer kennt die Sendung nicht: „Hits à gogo“ war in den 70er Jahren die Fernsehsendung, welche die aktuellen Hits rüberbrachte.
Unser Schlagzeuger Jimmy hat dieses Motto ausgewählt für den Auftritt in seinem EVENT-Lokal „RUSMUSIC“.
Und das Motto passt natürlich auch perfekt zu unserer Band.
Zum einen spielen wir die Hits aus dieser Zeit, aber auch aktuelle Hits von heute sind in unserem Repertoire.
Wir freuen uns auf diesen Auftritt im total lässigen Ambiente von Jimmys Lokal und versprechen Euch neben vielen neuen Songs
die bekannte fröhliche fonkefloog Stimmung. Auch da wird der Funke fliegen und die „Wunderkerzli“ anzünden!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sommerzeit:     Probezeit und Geburtstagszeit

Den Sommer haben wir überbrückt um in der neuen Formation zusammenzuwachsen.
Wie überall ist es halt so, dass „üben“ den Meister macht. Die Stücke müssen so sitzen, dass man sie im Traum spielen kann
und deshalb heisst es immer wieder spielen, spielen, spielen. Aber natürlich sind dabei auch ein paar neue Stücke eingeflossen,
die super zu uns passen. So haben wir zum Beispiel ein Discomedley und der Status Quo Aniversary Waltz eingeübt.
Aber auch für die Superstimme von Cordula sind ein paar neue Hits dazugekommen.
Und ganz neu für fonkefloog: Aktueller deutscher Schlager!!! Ich sage nur das ist nicht 1000 Mal gelogen und Ihr werdet Atemlos zuhören!  ;-)

Die strenge Probezeit haben wir mit ein paar Privatauftritten an Geburtstagen aufgelockert.
Unter anderem feierte unser „Punker“ Gitarrist Kurt und unser „Wandeler“ am Keyboard spezielle Geburtstage,
die wir mit kleinen, speziell auf sie ausgelegten Auftritten untermalt haben.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

9. Mai 2014: Tolle Tanzparty in Hildisrieden mit Line-Dancers Einlage

Die Tanzparty in Hildisrieden war ein voller Erfolg.
Zwar hätten noch ein paar Tanzfreudige mehr Platz gehabt, aber wie immer bei fonkefloog: „Denen die da waren, hat es SUPER gefallen“.
Als spezielle Einlage war dieses Mal die „Line-Dance“ Gruppe von Eva anwesend.
Weil wir das wussten haben wie einen speziellen Block mit Country Liedern gespielt, die auch grösstenteils von Eva gesungen wurden.
Und es ist wirklich toll zuzuschauen, wenn 20 bis 30 Leute sich synchron bewegen. Und der eine oder andere, der spontan mitmachen wollte,
hat dann gemerkt, dass da mehr dahintersteckt und es gar nicht so einfach ist wie es manchmal ausschaut.

Dass man auch zu anderen Stücken im Line Dance Stil tanzen kann, hat dann die Line Dance Truppe,
die von Monika Schwander, Gunzwil, geleitet wird, nachher auch noch unter Beweis gestellt.
Und so war die Tanzbühne den ganzen Abend gut besetzt. Und auch Löwen-Wirt Georg war von unserem Sound so begeistert,
dass er uns gleich für die nächste Fasnacht am Sonntag nach dem Umzug angefragt hat!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorschau Auftritt Hildisrieden 9. Mai: Tanzabend wie in den 80er Jahren

Mit unserem neuen Schlagzeuger Jimmy können wir in Hildisrieden einem tanzfreudigen Publikum etwas Spezielles bieten.
Die Musiker haben alle in bekannten Tanzbands der 80/90er Jahre gespielt: Keyboarder Robi (Moonlights),
Schlagzeuger Jimmy (Toledos), Gitarrist Kurt (Wild Geese), Bassist Markus (Sunrays, Wild Geese)!
Hier haben sich renomierte Luzerner „Tanzmusiker“ zu einer neuen Band formiert.
Zusammen mit unseren 2 tollen Sängerinnen, Cordula und Eva, holen wir den Tanzmusik-Sound der 80er Jahre zurück
und bieten tolle Unterhaltung mit Tanz, Stimmung und Show.
Denn bevor Mitte der 90er Jahre die DJs die Feste zu einem unpersönlichen „Baranlass“ gemacht haben, ging jeweils die Post ab.
Wenn 500 bis 1000 Leute auf den Biertischen standen und zu Status Quo Stücken abrockten oder ein ganzer Saal voller Inbrunst mitsang
und mitschaukelte, dann war das ein Gemeinschaftserlebnis, das keinen kalt liess.
Und wer hätte das gedacht: Damals wurde sogar noch getanzt; mit Tanzpartner; zu zweit; „geschlossen“.
Diese Zeiten holt Euch fonkefloog zurück.

Aber wir spielen nicht nur die alten Stücke, sondern auch tolle aktuelle Hits; einfach die beste Musik aus den letzten 50 Jahren!
Für alle Nostalgiker und alle Fans von stimmungsvoller Unterhaltung ist es deshalb ein Muss
am 9. Mai in Hildisrieden vorbeizuschauen und zu feiern wie vor 25 Jahren!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frühjahr 2014: Wechsel auf dem Schlagzeug

Schon seit längerer Zeit merkte die Band, dass Schlagzeuger Bruno in seinem Job bei der KOMAX sehr intensiv beansprucht wird.
So war es für alle nicht ganz überraschend, als Bruno die Band bat sich nach einem Ersatzschlagzeuger umzusehen.
Wie schwierig es ist einen wirklich guten Schlagzeuger zu finden, hatten wir ja vor 3 Jahren erfahren.

Diesmal sollte uns aber das Glück helfen, denn zufällig vernahmen wir, dass sich die bekannte Luzernerband „SOKO“ auflöste.
Schlagzeuger Jimmy Käch kannten wir schon aus den 80er Jahren als erfolgreicher Schlagzeuger der Tanzband TOLEDOS.
Ausserdem ist er auch der Organisator von RUSMUSIC, wo wir vor 3 Jahren einen unvergesslichen Auftritt hatten.
Von daher kannte Jimmy auch unsere Band und nach 2 Proben bekamen wir von ihm das OK für die nächsten Auftritte.
Jimmy passt toll zu unserer Truppe und so ist ein optimaler Übergang gewährleistet von Bruno zu Jimmy.
Jimmy wird uns auch bereits am nächsten Auftritt in Hildisrieden am Schlagzeug begleiten.

An dieser Stelle noch ein „RIESIGES“ Dankeschön an Bruno. Er hat uns über 2 Jahre lang mit seinem versierten Schlagzeugspiel
einen interessanten Unterbau für den fonkefloog Sound gegeben.
Viele tolle Auftritte werden uns in Erinnerung bleiben und wir hoffen, dass Du Bruno auch in Deinem Job wieder etwas ruhigere Zeiten hast!
Merci vielmals und schau mal wieder bei uns vorbei!